Kann man auf den neuen gesetzlichen Mindestlohn verzichten?

Gepostet am


Der nun eingeführte gesetzliche Mindestlohn betrifft wohl zwischen 3,5 bis 4 Millionen Arbeitnehmer. Für viele Arbeitgeber ist dies ein tiefer Einschnitt in ihre bisherige wirtschaftliche Tätigkeit. Von daher gibt es nicht wenige Arbeitgeber, die nach „Vermeidungsstrategien“ in Bezug auf die Zahlung des Mindeslohnes suchen.

Verzicht auf den Mindestlohn

Man könnte hier an einen Verzicht auf den Mindestlohn denken, allerdings hat auch der Gesetzgeber an eine solche Möglichkeit gedacht und diese – bis auf einen speziellen Fall – ausgeschlossen.

Verzicht nur durch gerichtlichen Vergleich

In Mindestlohngesetz heißt es dazu:

§ 3 Unabdingbarkeit des Mindestlohns

Vereinbarungen, die den Anspruch auf Mindestlohn unterschreiten oder seine Geltendmachung beschränken oder ausschließen, sind insoweit unwirksam. Die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer kann auf den entstandenen Anspruch nach § 1 Absatz 1 nur durch gerichtlichen Vergleich verzichten; im Übrigen ist ein Verzicht ausgeschlossen. Die Verwirkung des Anspruchs ist ausgeschlossen.

Dies bedeutet, dass ein Verzicht nur durch gerichtichen Vergleich möglich ist. Der Gesetzgeber wollte hier die bisherige „Vergleichspraxis“, die ja auch zu Entlastung der Gericht führt, nicht unangemessen beschränken.

Ein Verzicht in anderer Form, wie z.B. im Arbeitsvertrag oder durch zusätzliche Vereinbarung mit dem Arbeitnehmer ist nicht möglich.

RA A. Martin

2 Gedanken zu „Kann man auf den neuen gesetzlichen Mindestlohn verzichten?

    syrcro sagte:
    15. Januar 2015 um 11:01

    Die Einschränkung geht noch weiter: nach dem Wortlaut – den wohl alle ArbGe in Deutschland ignorieren werden – kann nur auf bereits angefallenen Mindestlohn verzichtet werden.

    Ein Arbeitslosengeld I verlängernder Vergleich – Beendigung in zwei Wochen, ohne dass dafür Gehalt gezahlt wird – ist damit noch aus einen weiteren Grund in Zukunft rechtswidrig.

    […] der Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes zum 1.1.2015 sind eine Vielzahl von Problemen zum Mindestlohn noch nicht entschieden, so z.B. die […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s