Wie schließen einen Vergleich und Sie nehmen die Klage zurück!

Wie schließen einen Vergleich und Sie nehmen die Klage zurück!

Gepostet am


Wie schließen einen Vergleich und Sie nehmen die Klage zurück oder Vergleich um jeden Preis!

Vor einem kleinen Amtsgericht in Brandenburg spielte sich Folgendes ab:

Die schlecht vorbereitete Richterin fragte nach Vergleichsmöglichkeiten. Die Gegenseite schlug vor, dass man sich nur einen Vergleich vorstellen könnte – in der Form – dass der Kläger die Klage zurücknimmt und kein Kostenantrag gestellt werden würde. Dies allein ist eigentlich schon eine Frechheit und müsste vom Richter mit einer schallenden Ohrfeige bestraft werden (wegen Veralberung des Gerichts und des gegnerischen Kollegen).

Es kommt aber noch schlimmer.

Jetzt meinte die Richterin, was denn der Kläger von diesem Vorschlag hielte. Der Kläger antwortete darauf, ob die Frage ernst gemeint sei. Darauf die Richterin – „Was glauben Sie denn, weshalb wir heute hier sind!“.

Der Kläger führte aus, dass er Vergleiche nur auf Grundlage des Prozessrisiko schließen würde und frage dann die Richterin – „Sie meinen also, dass die Klage keine Aussicht auf Erfolg hat, da Sie mir zur Rücknahme der Klage raten?“.

Die Richterin wurde rot und sagte: „Darüber (über die Erfolgsaussichten)  habe ich mir eigentlich noch keine Gedanken gemacht!“

Hätte man aber vielleicht doch machen sollen, zumindest wenn man später über den Rechtsstreit entscheiden muss.

Arbeitsrecht Berlin -A . Martin