Doppelurlaub

Urlaub bei Mehrfachbeschäftigung?

Gepostet am Aktualisiert am


Urlaub bei Mehrfachbeschäftigung?

Vielen Arbeitnehmern ist bekannt, dass z.B. ein Doppelurlaub – Urlaubsanspruch bei zwei hintereinander liegenden Beschäftigungen des Arbeitnehmers – nicht möglich ist (§ 6 BUrlG). Was ist aber, wenn der Arbeitnehmer – zulässig – bei mehreren Arbeitgebern (parallel) beschäftigt ist? Besteht auch dann ein „Mehrfachurlaubsanspruch“?

Mehrfachbeschäftigung und Urlaubsanspruch

Grundsätzlich ist es so, dass der Arbeitnehmer auch einen Anspruch auf Urlaub bei Mehrfachbeschäftigung gegenüber jedem Arbeitgeber einzeln hat. Dies gilt auch bei Überschreitung der gesetzlich zulässigen Höchstarbeitszeiten. Es müssen allerdings jeweils die Voraussetzungen des Urlaubsanspruches, z.B. das Erfüllen der Wartezeit, vorliegen.

Weiter ist zu beachten, dass der Arbeitgeber grundsätzlich den Wünschen des Arbeitnehmers nach Urlaubsgewährung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes nachkommen soll (§ 7 Abs. 1 Bundesurlaubsgesetz) lautet:

§ 7 Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs

(1) Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. Der Urlaub ist zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer dies im Anschluß an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation verlangt.

Rechtsanwalt Andreas Martin – Arbeitsrecht in Berlin-Marzahn