Bafög

Erhöhung der Meister-BAföG-Sätze zum 1.8.2016

Gepostet am


Nach Zustimmung des Bundesrates (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz -AFBG) steigen zum 1.8.2016 die  Einkommens- und Vermögensfreibeträge sowie die staatlichen Zuschüsse beim sogenannten Meister-BAföG deutlich an.

Ab dem 1.8.16 sind folgende Erhöhungen vorgesehen:

– für Alleinstehende von 697 EUR auf € 768 pro Monat
– für Alleinerziehende von 907 EUR auf € 1.003  pro Monat
– für Verheiratete mit einem Kind von € 1.122  auf 1.238  pro Monat
– für Verheiratete mit zwei Kindern von € 1.332  auf 1.473 pro Monat

Rechtsanwalt Andreas Martin

 

Ab 1.8.2016 höhere Meister-BAföG-Sätze!

Gepostet am


Der Bundesrat hat dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) zugestimmt. Dieses Gesetz wird ab dem 1. August 2016 in Kraft treten.

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes sind Änderungen der Einkommens- und Vermögensfreibeträge verbunden. Die Änderungen führen dazu, dass die staatlichen Zuschüsse (teils als zinsgünstiges Darlehen) beim sogenannten Meister-BAföG deutlich steigen werden.

Neu ist darüber hinaus, dass künftig auch Bachelorabsolventen gefördert werden, wenn sie ihren Meister machen.

Folgende Erhöhungen der maximalen monatlichen Unterhaltsbeiträge wird es zum 1.8.2016 geben:

Erhöhung für Alleinstehende von € 697 auf € 768
Erhöhung für Alleinerziehende von € 907 EUR auf € 1.003
Erhöhung für Verheiratete mit 1  Kind von € 1.122 EUR auf €1.238
Erhöhung für Verheiratete mit 2 Kindern von € 1.332 EUR auf € 1.473

Hier der Link zu den Änderungen (Bundesrat)- Meister Bafög Sätze 1.8.2016.

Rechtsanwalt Andreas Martin