Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1.1.2014 auch für Bulgaren und Rumänen

Gepostet am


Arbeitnehmer aus Bulgarien und Rumänien brauchten bisher für eine Arbeit als Arbeitnehmer in Deutschland eine Arbeitsgenehmigung ( Arbeitsgenehmigung EU).  Der  deutsche Arbeitsmarkt war von daher für diese Arbeitnehmer  stark eingeschränkt zugänglich.

Dies ändert sich nun ab dem 1.1.2014.  Die bisherigen Beschränkung werden aufgehoben.  Arbeitnehmer aus Bulgarien und Rumänien können von daher ohne Arbeitserlaubnis ab Januar 2014 in Deutschland als Arbeitnehmer tätig werden ohne hierfür eine Arbeitserlaubnis zu benötigen.

Es  ist davon auszugehen,  dass die neuen Möglichkeiten für  die Arbeitnehmer aus Rumänien und Bulgarien in Deutschland verstärkt von diesen wahrgenommen werden.  Ähnlich war  die Situation auch bei der Aufhebung der Einschränkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt für polnische Arbeitnehmer.  Danach gab es einen sehr starken Zuzug vom polnischen Arbeitnehmern nach Deutschland.

Zu beachten ist aber,  dass  auch für diese Arbeitnehmer das deutsche Arbeitsrecht gilt insbesondere müssen Mindestlöhne gezahlt werden, sofern diese für die jeweilige  Branche existieren, wie zum Beispiel  im Baugewerbe.

RA A. Martin

3 Gedanken zu „Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1.1.2014 auch für Bulgaren und Rumänen

    Heiko sagte:
    6. Januar 2014 um 21:07

    Nicht jedem wird dieser Schritt gefallen. Es wird wieder mehr Konkurrenz geben. Ich schätze die Qualität ziemlich gleichwertig ein. Viele sagen zwar das Gegenteil ich bin aber der Meinung das dieser Schritt nicht falsch war und auch wieder etwas frischen Wind in den Markt bringen wird.

      Rechtsanwalt Andreas Martin geantwortet:
      7. Januar 2014 um 21:55

      Das sehe ich auch so, wenn tatsächlich zu den zulässigen Konditionen gearbeitet wird und es nicht um Schwarzarbeit geht.

    Mike sagte:
    5. Februar 2014 um 11:17

    Deutschland gelangt auf diesem Wege an Fachkräfte, die wir selber leider nicht haben. Der Fachkräftemangel ist seit langem ein großes Problem bei deutschen Unternehmen. Neben den Gefahren hoffe ich auf eine positive Entwicklung in diesem Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s