polnische Kollegin schreibt: Sie sind mir zu unfreundlich – ich schreibe Ihnen nicht mehr!“

Gepostet am


polnische Kollegin schreibt: Sie sind mir zu unfreundlich – ich schreibe Ihnen nicht mehr!“

Ich selbst rege mich ab und zu auch über überhebliche oder unsachliche (deutsche) Kollegen auf. Gerade in Ballungszentren (z.B. Raum Berlin) wird mit harten Bandagen gekämpft. Eine gewisse Sachlichkeit sollte man aber trotzdem als Anwalt  immer wahren, nicht nur aus standesrechtlichen Gründen.

Erstaunlich ist aber, wie zart besaitet einige polnische Kollegen sind. In einer polnischen Umgangssache forderte ich die Gegenseite über deren Anwältin zur „Kooperation“ auf und drohte ansonsten mit der Klage. Die polnische Kollegin erwiderte und zu diesem Schreiben nahm ich dann Stellung. Ich schrieb u.a., dass es in der Sache mit Sicherheit keine lange außergerichtliche Korrespondenz geben wird und das ansonsten Klage eingereicht werden würde. Der polnischen Kollegin war schon dies zu viel und sie meinte, dass mein Schreiben unhöflich war und sie von daher mit mir keine weitere Korrespondenz mehr führen wird.

Nun gut, das kann ja jeder für sich entscheiden. Dumm bloß, dass „hinter dem Anwalt immer noch ein Mandant steht“, der ja in seiner Sache vertreten werden möchte. Wie nun die Kollegin dies ihrer Mandantin erklären wird, ist mir nicht ganz klar („Ich schreibe nur an Kollegen, die höflich sind.“).

Vielleicht trifft es der Begriff: „Schönwetteranwalt„.

Rechtsanwalt Martin – Stettin (Polen), Berlin, Löcknitz

6 Gedanken zu „polnische Kollegin schreibt: Sie sind mir zu unfreundlich – ich schreibe Ihnen nicht mehr!“

    […] This post was mentioned on Twitter by RA Berlin- Anwalt , andy müllen. andy müllen said: polnische Kollegin schreibt: Sie sind mir zu unfreundlich – ich schreibe Ihnen nicht mehr!": http://t.co/Ss1f5Vj […]

    verwackelts sagte:
    24. Januar 2011 um 17:28

    Die Kommunikation war rein zwischen zwei Anwälten? Wenn sich nämlich Anwälte mit juristisch nicht geschulten Menschen über einen juristischen Sachverhalt unterhalten/streiten, dann hört sich das hin und wieder schon recht ruppig an… für die juristisch unbedarftere Seite der Konversation. Vielleicht ist hier aber auch nur ein interkultureller Fauxpax passiert – zwischen den Nationen/Kulturen passiert das schneller und ungewollter als man das so allgemein annimmt, gerade wenn es zwischen Ost und West passiert. Viel Erfolg bei der Auflösung!

      rechtsanwaltarbeitsrechtberlin geantwortet:
      24. Januar 2011 um 19:41

      Mit Sicherheit spielen Unterschiede zwischen der deutschen und polnischen Kultur eine große Rolle. In Polen ist man häufig nicht so direkt, was hier wohl auch ein beachtenswerter Umstand ist.

        verwackelts sagte:
        24. Januar 2011 um 22:29

        Solltest Du herausfinden, woran es letztlich genau gelegen hat, wäre ich daran interessiert. Vielleicht wird ja sogar ein neuer Artikel draus 🙂

    Ralf Wortmann sagte:
    24. Januar 2011 um 17:58

    Gottseidank sind nur wenige Anwälte und Anwältinnen so empfindlich wie die o.g. polnische Kollegin.

    Doch es gibt sie auch in Deutschland:
    Ein Kollege echauffierte sich neulich, weil ich in einem Schreiben an ihn (es ging um Architektenhonorar) formuliert hatte „Wie Sie selbst richtig bemerkt haben …“. Er rügte dies sinngemäß als eine „Bewertung seines Kenntnisstands“, welche zumindest „in seinem OLG-Bezirk unüblich“ sei.

    Wenn alle so empfindlich wären, wäre es ziehmlich mühsam, eine sachdienliche Korrespondenz zu führen.

      rechtsanwaltarbeitsrechtberlin geantwortet:
      24. Januar 2011 um 19:43

      Im OLG-Bezirk Berlin ist der Ton schon deutlich rauher und man wünscht sich manchmal, dass auch die Gerichte dies erkennen und auf Sachlichkeit hinwirken. Zu empfindlich sollte man aber auch nicht sein. An Ihrer Formulierung sehe ich nichts, was ich beanstanden würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s