Tag: 19. Oktober 2009

private E-Mail´s während der Arbeitszeit – Kündigung rechtmäßig?

Gepostet am


private E-Mail´s während der Arbeitszeit – Kündigung rechtmäßig?

Der Trend in der Rechtsprechung zur „Bagatellkündigung“ ist ungebrochen. Selbst bei kleinsten Vermögensschädigungen sieht die Rechtsprechung einen Vertrauensverlust zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber und lässt eine Kündigung des Arbeitgebers zu. Wie sieht die Rechtslage aus, wenn der Arbeitnehmer unberechtigt das Internet in der Firma nutzt und private E-Mails versendet?

Grundsätze bei der Kündigung wegen privater E-Mail´s

Eine außerordentliche Kündigung setzt im Normalfall Folgendes voraus:

  • ausdrückliches Verbot im Betrieb der Nutzung des Firmeninternet´s
  • vorheriger Verstoß durch den Arbeitnehmer mit vorheriger Abmahnung
  • erneuter Verstoß

Eine Kündigung ohne vorherige Abmahnung dürfte nur bei ganz schwerwiegenden Verstößen in Betracht kommen.

Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin – Anwalt A. Martin

siehe auch „Kündigung wegen der Anfertigung von Privatkopien