Kurzabeitergeld wird auf 24 Monate verlängert

Gepostet am Aktualisiert am


Kurzabeitergeld wird auf 24 Monate verlängert

Die Bezugsdauer des Kurzarbeitergeldes wird von zurzeit 18 auf 24 Monate verlängert. Den Arbeitgebern werden zudem nach sechs Monaten Kurzarbeit die Sozialversicherungsbeiträge von der Bundesagentur für Arbeit erstattet.

Konkret ist geplant das Kurzarbeitergeld zu verlängern, die Arbeitgeber von den Sozialversicherungsbeträgen zu befreien (ab 6 Monate Kurzarbeit) und zudem sollen Erleichterungen beim Verfahren über die Benatragung und Gewährung des Kurzarbeitergeldes stattfinden.

Auch sollen Auszubildende und kurzfristig Beschäftigte direkt in die Kurzarbeit gehen können.

Update 2021

Die Regelung über die Kurzarbeit haben in der Corona-Krise erheblich an Bedeutung gewonnen. Mittlerweile geht erleichterte Zugang zur Kurzarbeit durch Rechtsverordnung des Bundes bis zum 31.12.2021.

Es muss davon ausgegangen werden, dass während der Corona Pandemie viele Unternehmen weiter ihre Arbeitnehmer mit Kurzarbeit Null beschäftigen werden.

Von daher spielt das Kurzarbeitergeld nach wie vor eine wichtige Rolle, um betriebsbedingte Kündigungen zu verhindern.

Rechtsanwalt Andreas Martin – Arbeitsrecht Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.